Benutzer Blog:Therealone/Der Eheringblog

Aus Eheringe Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Blog stehen die neuen Sachen oben und die älteren darunter!

Osterfeieren und EKZ. Viel los aber leider nix an der Eheringfront. Die Damen mit den hübschen Eheringen bleiben wohl lieber zu Hause. Oder lassen ihre Eheringe dort. Kurz bevor ich wieder gehen will, Ehering-mäßig nix los ist, kommt mir eine Frau mit langen blonden Haaren so Anfang 40 entgegen. Link trägt sie eine Einkaufstasche und am linken Ringfinger eien 10-12mm breiten dicken Silberring. Sie telefoniert und ich kann kurz sehen, dass sie rechtes einen Ehering trägt.  Sie geht in einen Süßwaren und hört auf zu telefonieren. Ich hinterher. Im Laden kann ich ihren Ehering gut erkennen: ca 7mm breit, bombert und glänz sher gelbgolden. Sie trägt ihn normal eng und ich kann sehen, dass er nciht ganz so dünn ist. Leider ist er Sußwarenladen zu klein für ein Papparazzifoto oder gar zum ansprechen. Als sie geht, folge ich ihr mit Abstand. Es ist aber soviel los, dass ich sie später leider im Gewimmel der Leute verliere. Auf dem Weg zum Ausgang sehe ich eine Frau MItte 30 mit dunklen Haaren bis knapp über Kinn  in den Dekoladen gehen. Sie trägt einen roten Mantel und rechts einen Ehering. Ich hoffe schon auf 9mm, aber als ich ihr in den Laden folge, sehe ich im Vorbeigehen, dass er leider ur 5mm breit und nciht sehr dick ist. Sie schaut nach Grußkarten und hab einige Paparazzifotos gemacht. Werde ich noch posten. Ich hätte sie auch gut ansprechen könne, aber da fehlte mir doch dann der Reiz. Sie hatte lange schmale Finge und der Ehering ist für diese schönen Hände einfach zu schmal und winizg :-(


Therealone (Diskussion) 14:38, 29. Mär. 2018 (UTC)



Heute im EKZ: schönes Wetter, wenig los. Im Untergeschoss sh ich eine Frau, blondierte lange Haare, so um die 40 und ncihtmehr ganz so schlank, die trug links einen mind 10mm breiten sehr stak bombierten Ehering!

WOW! Sie trug auch auch so eng, dass ich annehme, dass sie ihn so einfach nicht mehr ablegen kann.

Sieht man wirklich selten. Leider war sie in Begleitung einer älteren Dame und es war sowneig los, dass ich nur kurz gucken konnte. Mehr war leider nicht drin, ohne augzufallen :-( Wäre mehr los gewesen hätte ich ein Paparazzifoto versucht oder mehr. Aber wenn man sich ncith anprischen kann, bringt es eben nix. Dann fällt man nur direkt auf :-(


Therealone (Diskussion) 13:27, 17. Okt. 2017 (UTC)


Es ist der absolute Wahnsinn!!

Osterferien, schlechtes Wetter (SCHNEE!), das EKZ voller Familien mit Kindern und Kinderwägen.

ABER: prakitsch keine Mutter trägt einen ansehnlichen Ehering!!

Ich hab heute nur EINE in der Food Area gehen, die trug rechts einen klassichen 5mm Ehering.

SONST NIX!! Nur ganz schmale, komisch moderne oder gar keine Eheringe!

Was ist nur os dieses Jahr??? DIe letzten JAhre war das immer eine tolle Zeit mit viele Ehering zum Anschauen.

WO SIND BLOSS DIE FARUEN MIT DEN BREITEN EHERINGEN???

Sind die Zuhause oder sonst wo? Oder haben die alle ihre Ehering abgelegt, wenn sie zum Shoppen gehen??

Auf doe Idee könnte man echt kommen, weil viele Frauen gar keinen Ehering tragen. Ich muss auch sagen,

das das Wohnviertel hinterm EKZ nicht das Beste ist, seit ca 1-1-5 Jahren. Entweder sie trauen sich ncicht mehr ins EKZ oder lassen ihre Ehering lieber zu hause.

Egal wie oder was .. sehr schade !!!! :-(

Therealone (Diskussion) 11:46, 18. Apr. 2017 (UTC)


Es sind mal wieder Osterferien und im EKZ ist viel los. Auch viele Mütter mit Kindern.

Einige Mütter tragen auch klassiche Eheringe. Die meisten links heute. Es ist aber keine

Interessante zum Ansprechen dabei. DIe Ehering sind so zwischen 4-6mm breit und ziemlicher "Standard".

Therealone (Diskussion) 11:34, 11. Apr. 2017 (UTC)


Hey, mal wieder ein Update aus dem EKZ:

Viel los, aber wenig interessante Eheringe. Ich bin zwei mal durch und .... nix. Auch die Verkäuferin mit

10mm breitem Ehering trägt ihn schon seit über 3 Wochen nicht mehr :-( Keine AHnung, was da los ist.

Dann ein kleiner Lichtblick. Eine junge brünette schlanke Mutter, Anfang 30, mit Kinderwagen. Sie ist rechts

verheiratet und trögt einen klassischen Ehering. Der ist allerdings nur ca 6mm breit. Sieht im Vorbeigehen ganz gut aus. Lohnt sich aber nicht, sie anzusprechen. Geht auch nicht, denn sie hat es recht eilig.

Dann im Dekoladen. Eine Frau um die 30 mit ihrer Mutter, so Mitte 60. Die Frau (Tochter) ist nicht verheiratet. Zumindest trägt sie keinen Ehering. Aber die Mutter! Sie trägt rechts einen 10mm breiten klassischen Ehering.

Der ist bandartig und schimmert so golden, dass er auch aus 900er Gold sein könnte. Sie trägt ihn recht locker.

Vermutlich hatte sie früher dickere Finger. Ihr Ehering hat sehr viele Kratzer. Sie trägt ihn wohl immer und schon shr lange. Leider hat sie altersbedingt schon schrumplige Finger, so dass das Gesamtbild etwas darunter leidet.

Aber trotzdem bin ich froh, dass es mal ws zu sehen gibt. Allerdings wuseln die beiden so im Dekoladen und einem

Geschenkeladen gegeüber rum, dass ich kaum länger als 1-2 Sekunden ihren Ehering sehe. Die Beobachtungen von eben habe ich in mehreren Durchgängen gemacht, als ich mich ihnen "zufällig" genähert habe, oder "zufällig" an ihnen vorbei ging. Und da sie kaum still stehen, besthet auch keine Möglichkeit, sie anzusprechen.

Und nachdem sie gezahlt haben, nehmen sie direkt die Rolltreppe ins Parkhaus. Da ist mir heute aber zu viel los, als dass ich da ein Ansprechen versuchen möchte. Also nix mehr für heute.

Therealone (Diskussion) 14:15, 9. Mär. 2017 (UTC)

--

Gerade eben musste ich ausplanmäßig aus dem Büro was für die Firma besorgen. Auf dem Rückweg bin ich durch EKZ. Nicht viel los und die Mütter mit Kindern tragen keine oder keine interessanten Eheringe :-(

Vor dem Dekoladen kam mir eine Frau Ende 50 entgegen. Sie war schlank, hatte eine spitze Nase auf der sie eine schwarze Brille trug. Ihr Haar war rot (gefärbt?) und sie trug es zum Pferdeschwanz gebunden bis auf Kopflänge.

In beiden Häden hatte sie prallgefüllt Einkaufstaschen. Sie ging in den Dekoladen, um was umzutauschen. Dabei erblcikte ich, dass sie links einen Ehering trug. Der war bestimmt 10mm breit und sah so golden aus, dass er mind. aus 750er Gelbgold oder mehr war. Sie trug ihn recht eng, und als sie die eien Tasche abstellte, konnte ich sehen, dass die Ringscheine nicht besonders dick war. Man konnte das gerade so auf ihrer Haut erkennen.WOw, ein tolles Ziel, dachte ich. Ich wartetet, bis sie im Dekoladen fertig war, denn da war kein Ansprechen möglich. Sie ging dann. Aber leider direkt zum Aufzug. Das lies bei mir böses erahnen, nämlich dass sie zum Parkhaus in den Keller fuhr. Also ich schnell über die Rolltrepen runter. Und da kam sie auch schon, und stellte sich in die Reihe am Parkautomaten. Ich direkt dahinter. Ich tat so, als wolle ich auch zahlen. Währen sie zahlte, konnte ich nochnalk kurz ihren tollen Ehering sehen.

Sie trug ihn wirklich sehr eng und er hatte viele Kratzer. SIe hatte ihn bestimmt schon seit Jahren dran und auch nicht mehr abgelegt. Hinteruns kamen noch mehr Leute und ich musste leider das Vorhaben sie anzusprechen aufgeben.

Sie hatte es wohl recht eilig und wenn da so viele andere Leute alles mitkriegen würde, fühle ich mich unwohl. Und sehr wahrscheinlch hätte ich ir auch nur eine Abfuhr eingefangen. Man spürt das, ob sich die Leute aug ihren Ehering ansprechen lassen oder nicht. Meistens jedenfalls.

Therealone (Diskussion) 15:50, 23. Feb. 2017 (UTC)

--

Ich bin heute erwischt worden!

Aber erstmal der Reihe nach. Ich war heute Mittag mal wieder im Einkaufszentrum. Viel los war nicht. Als ich im Gang so runschlendere un dmit den Geadnken noch halb bei der Arbeit bin, sehe ich da eine dunkelblonde schlanke

Frau mit mittellangem Pferdeschwanz. Und an ihrer rechten Hand blitzt was Goldenes. Sie errregt sosfort mein Interesse. Aber ein genaueres Hinsehen im Vorbeigehen offebart, dass sie wzar einen Ehering trägt, deiser aber nciht sonderlich breit. Ich gehe dann weiter, aber da sonst weit und breit nix los ist, beschließe ich, mir diesen Ehering nochmal genauer anzusehen. Ich drehe eien kleine Schleife, denke schon wieder an die Arbeit, denn Ansprechen will ich die Dame nicht. Lohnt nicht. Dann geht sie in Papeterie-Geschäft. Ich dreh noch nne Rundeund gehe dann auch rein. Ich schaue mir gleich an Eingang die Glückwunschkarften auf eienm Ständer an, damit ich unauffällig in den relativ leeren Laden sehen kann. Parallel bin ich immer ncoh in Gedank im Büro. Ist stressig heute. Als ich auf einmal aufsehe, um in den Laden zu schauen (vorher hatt ich sie nciht mehr gesehen), da stgeht sie plötzlich am Ständer direkt da hinter. Sie schaut auch nach Karten auf dem anderen Ständer, in meine Richtung. Ihre rechte Hand kann ich wunderbar erkennen. Ihr Ehering ist klassisch, leicht bombiert und 5-6mm breit. SIe trägt ihn 

leicht locker. Ich bin überrascht und schaue da wohl in Gedank etwas zu lange in ihre Richtung (und auf ihren Ehering). Jedenfalls kommt sie plötzlich auf mich zu und sagt "Kann ich Ihnen vielleicht helfen? Warum folgen Sie mir?" Ich bin erst ganz perplex und taue sofort so, als ob ich total ahnugslos wäre. Ich sage ihr, ich kenne sie ja gar nicht und wisse auch nicht, was sie jetzt von mir wolle. Ich würde hier nur Glückwunschkarten anschauen. 

Das nimmt sie kommentarlos hin und geht. Mist!! Zur Tarnung schaue ich noch ein paar MInuten Karten an und gehe dann. Da hab ich wohl nicht gut genug aufgepasst und zu auffällig geschaut.

Ist aber weiter nicht schlimm. Sie war je eh nicht so interessant. Ihr Tonfall war leider ziemlich unfreundlich. Deshalnb hätte es wohl keinen Sinn gemacht, sie jetzt auf ihren Ehering angesprechen.

Außerdem hatte ich meien Eheringe noch an. DIe zieheh ich nur kurz aus, wenn sich bei einem lohnende "Ziel" das Ansprechen anbahnt. Therealone (Diskussion) 14:33, 9. Feb. 2017 (UTC)------ Ein interessantes Eheringerlebnis heute im EKZ:

Ich war in der Buchhandlung. Da sah ich eine Frau mit Kinderwagen. Kinder sind immer gut, denn da

ist die Chance recht hoch, dass die Mutter einen Ehering trägt.

So auch hier. Sie trug links einen klassichen Ehering, ca 9mm breit. Dahinter trug sie einen sehr schmalen Vorsteckring, der aber ncith weiter störte. Mir ist aufgefallen, dass viele Mütter mit Säuglingen den Ehering (wenn überhaupt) links tragen. Könnte das damit zu zu haben, dass in der Schwangerschaft die Finger dicker werden 

und sie dann den Ehering nach links umstecken? Bei Rechtshändern sind die linken Finger meist immer etwas dünner.

Jedenfalls sehe ich mir die Frau an und überlege schon wie ich sie ansprechen soll.

Da fällt mir was auf: die arme Frau hat keinen rechten Arm!

Kein Wunder, dass sie ihren Ehering links trägt! Da hat sie ja keine andere Wahl!

Schön, dass sie es trotzdem tut. SHa wirklich gut aus. Ich habe die Dame dann natürlich nicht angesprochen!

Da käme ich mir komisch vor und wuüsste auch nicht einzuschätzen, wie sie reagieren würde.

Therealone (Diskussion) 13:46, 13. Dez. 2016 (UTC)


Apropos Vorsteckring. Ich habe heute eine Dame im Dekoladen gesehen. Sir war etwas kräftiger gebaut mit schulterlangen, dunkelblonden Haaren. Links trug sie keine Ringe. Am rechten Ringfinger trug sie ihren ca 8mm breiten klassischen Ehering. Und als Vorsteckring (also dahinter) trug sie einen golgden Ring mit oben einem schwarzen Setin dran, der zum Teil (je nach dem, wie sie ihre Hand hielt) über den Ehering hinweg ragte.

Ich habe sie nciht angesprochen, weil mich dieser mega dicke Vorsteckring da total stört. Und ich kann sie ja schlecht beim Foto bitte, den abzulegen. Ein Paparazzifoto war nicht möglich. Ich hätte sie nur direkt ansprechen können.

Hättet ihr das getan?

Therealone (Diskussion) 15:05, 14. Okt. 2016 (UTC)

--

Mir ist ein seltsamer Trend aufgefallen bei (vorallem jungen) Ehefrauen.

Ihr Ehering ist meist nicht besonders breit, max 5mm. Und meistens tragen sie ihn rechts.

Neuerdinger tragen sie hinter dem Ehering aber einen sehr schmalen (1mm) Ring, der aussieht

wir eine kleien dünne Perlenkette. Kennt ihr sowas?

Therealone (Diskussion) 15:00, 14. Okt. 2016 (UTC)


Mal wieder ein interessanates Detail bei einem kleinen Eheringerlebnis:

Ich bin wieder im EKZ im Drogeriemarkt um die Mittagszeit. Es ist einigermaßen was los.

Beim Rumlaufen fällt mir eine türkische Mutter mit Tochter auf. DIe Tocher ist etwas größer als sie und

ca 14/15 Jahre alt. Die Mutter erscheint mir noch nicht so alt zu sein, so um die 40 (muss sie ja sein, wenn die Tocjter schon 15 ist). DIe Mutter trägt als Schmuck nur einen einzelnen Ring: ihren Ehering. Der ist klassisch aus Gelbgoild, ca 8mm breit und leicht bombiert. Sie trägt ihn normal bis leicht locker und er sitzt recht weit vorne, kurz vorm Knöchel.

Und das Besondere: sie trägt ihn rechts! 

Ich kann leider immer nur kurz hinsehen, weil die Mutter und die Tochter einkaufen und Zeugs in Einkaufskörbe tun.

Da geht auch leider kein Paparazzifoto, weil sie kaum stillstehen und ich mich so nicht direkt daneben stellen kann, ohne das das auffällt. 

Ich überlege schon sie anzusprechen. Aber: sie trägt ein Kopftuch (= Zeichen für konservativ) . Ohne Koptuch und ohne Tochter oder mit jüngerer Tochter hätte ich sie wohl angesprochen. Aber die beiden Reden kein Deutsch miteinander. Und ich möchte mir die Peinlichkeit ersparen, falls die Mutter kein Deutsch kann und die Tochter ggf übersetzen müsste. 

Ich frag mich nur, warum sie ihren Ehering rechts trägt. Ist sie mit einem Deutschen verheiratet?

Als sie und die Tochter aus dem Laden raus und auf der Rolltreppe sind, kann ich doch noch ein Foto von Oben machen. Ist aber etwas verwackelt und unscharf. Das Lade ich ggf noch hoch hier.

Aber so sah der Ehering rechts bei ihr sehr gut aus. Ich wundere mich nur deshalb, weil meine Kollegin ihn lionsk trägt und ich das bei Türken bisher nur so kenne.

Therealone (Diskussion) 15:17, 19. Sep. 2016 (UTC)


Heute im Büro:

Die Kollegen einer anderen Abteilung veranstalten einen Kundenworkshop. Von den Kunden sind 4 Männer und 2 Frau da. Ich sehe sie, als ich in der Kafferküche bin. Sie gehen den Gang entlang zum Kkobferzenzraum. Ich entdecke, dass eine der Frauen (ca 1,70 groß, schlank, mittellange leicht lockige Haare, Anfang 40) rechts klassich verheiratet ist. Und ihr Ehering ist sehr breit! 10-12mm schätze ich. Genau kann ich ihn nicht erkennen, ebenso wenig wie stark er bombiert ist. Es geht alles recht schnell, dauert nur wenige Sekunden. Ich sehe aber ncoh, dass sie ihn recht eng trägt. Jedenfalls rutsch er bin Schwingen der Hand nicht. Die Frau gehört wohl zum Marketing oder Management, denn sie trägt High Heels. Sonst hatte ich keine Möglichkeit sie nochmal zu sehen. 

Ansprechen oder Paparazii-Foto verbieten sich hier leider selbstverständlich.

Ich wäre da gerne bei dem Workshop dabei gewesen. Andererseits wäre ich dann durch ihren Ehering bestimmt immer abgelenkt und müsste mich auch zwingen, nicht stödnig zu ihr hinzusehen, weil es dann zu auffällig wäre.

Das ist schon bei meiner neuen Kollegin schwer ;-)


Therealone (Diskussion) 16:04, 12. Sep. 2016 (UTC)


Heute Mittag im EKZ, im Dekoladen (wie immer oft ne gute Adresse zuum Eheringeschauen):

Mutter mit Tocher. Die Tochter ist schlank, hat lange blonde Haare und ist 14-16 Jahre alt.

Nun zur Mutter. Kräftik aber nicht dick, dunkle Haare bis kurz vor die Schulter. SIe trägt als einizgen Ring rechts ihren Ehering. Der ist klassisch, wohl 7mm breit und bandartig. Sie trägt ihn recht eng. Dem Alter der Tochter nach zu urteilen, müsste sie schon recht lange verheiratet sein (dafür spricht, dass sie den Eherign eng trägt). Er glängzt abr sehr schön golden und zeigt (beim kurzen Draufgucken!) keine großen Kratzer. Aber wenn sie ihn so eng trägt, wird sie ihn wohl kaum öfter ablegen.

Jedenfalsl ist im Dekoladen fast nix los und die beiden wuseln ständig umher. Also leider nicht mit ansprechen oder Paparazzi-Foto, da ich mich nciht anprischen kann. Es war nur ein mehrmaliges Vorbeigehen möglich. Schade. Für eine weitergehende "Jagd" hatte ich leider keine Zeit. Der Ehering stand ihr aber toll, obwohl er ja nochetwas breiter hätte sein können. Aber so stellt man sich eine Ehefaru und Mutter in dem Alter vor! 


Therealone (Diskussion) 12:46, 9. Sep. 2016 (UTC)

--

Ich hatte heute im EKZ zwei Eheringerlebnisse. Siehe Kategrie. Echte Fotos kamen dabei aber leider nicht heraus.

Nur unscharfe bzw schlechte Paparazzifotos. Ich versuche ncoh die zu verbessern. Dann poste ich sie mal, wenn man was erkennen kann.

Therealone (Diskussion) 15:36, 6. Sep. 2016 (UTC)

---

In der Kaffeeküche:


Heute morgen habe ich in der Kaffeeküche meine neue Kollegin belauscht, wie sie mit zwei anderen Kolleginnen übers Verheiratet-Sein gesprochen haben. Die eine kannte ich nur flüchtig vom Sehen. Ob die verheiratet sind, weiß ich nicht. Jedenfalls trägt sie keine Ringe. Die andere arbeitet in der Testabteilung und ist nur wenig jünger als ich (ich habe mich der Weihnachtsfeier mal mit ihr unterhalten). Sie ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Leider trägt sie keinen klassischen Ehering, sonder einen Modernen. Ich vermute aus Titan oder so. Der ist 5mm breit. Sie trägt ihn rechts und sonst keine Ringe. Manchmal trägt sie ihn auch gar nicht (gleiches Problem wie bei der Verkäuferin im EKZ).

Jedenfalls habe die drei Mädels sich übers heiraten unterhalten. Vermutlich ist den beiden der Ehering der neuen aufgefallen. Ich konnte auch nicht alles mithören und ständig daneben stehen. Die neue meinte, sie sei jetzt seit 4 Jahren verheiratet. Und als Türkin wär das so üblich, früh zu heiraten. Sie möchte auch Kinder, sobald sie hier durch die Probezeit ist. Aber das Wort Ehering ist leider nicht gefallen. Zu schade!

Ich würde echt mal gerne hören, wie Mädels sich über (ihre) Eheringe unterhalten. Ich würde auch total geil finden, wenn die mit den zwei Kindern mal einen klassischen Ehering tragen würde. Der würde ihr mit ihren schmalen zierlichen Händen total gut stehen. Sie wäre dann die perfekte Mutter! Aber das bleibt wohl leider Wunschdenken. Ich kann mir nicht denken, dass die Kolleginen einfach mal so ihre Eheringe tauschen. Therealone (Diskussion) 11:07, 4. Aug. 2016 (UTC)----

Noch ne kurze Bemerkung zur Verkäuferin im EKZ:

Heute trägt sie ihren Ehering wieder nicht! Gestern und Montag aber schon. Und letzte Woche hat sie ihn an einem Tag auch nicht an. 

Ich kann da kein Muster erkennen! Mich würde es interessieren, warum sie das tut. Ist ihr ihr Eheirng nicht so wichtig?

Dabei schaut der 10mm breite Ehering hat ihrer rechten kurzen Hand extrem gut und sehr breit aus!

Aber was solls .... ich brauch hier nix mehr drüber schreiben ......

Bis Bald 

Therealone (Diskussion) 12:46, 3. Aug. 2016 (UTC)


Was kurzes zur Verkäuferin im EKZ (die mit dem 10mm Ehering rechts, die mich kein Foto machen läßt):

Ich laufe ja jeden Arbeitstag durch das EKZ auf dem Weg ins Büro. Und mein Weg führt an dem Geschäft vorbei, wo sie arbeitet. Natürlich schaue ich dann immer, ob sie da ist und ob sie ihren Ehering trägt. Ich hatte ja schonmal vermeutet, dass sie ihn wegen ir abgelegt hat (siehe Forum). Jdenfalls ist mir letztes Jahr und dieses Jahr aufgefallen, dass sie ihn im Schnitt fast immer trägt. An manchen Tagen hat sie ihn mal nicht an. Es gibt ganz wenige Tage im Jahr, wo sie ihn mehrere Tage hintereinander icht trägt. Ich dachte zuerst, das wäre vor allem im Sommer, wenn es warm ist und sie der Ehering vielleicht drückt. Sie trägt ihn recht eng. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Sie trägt ihn auch an heißen Tagen und hat ihn an kalten nicht an. Ich vermute daher, dass sie zu den Leuten gehört, die nachts ihre Ehering ablegen. Und da kann es dann passieren, da sie ihn morgens eingfach vergisst?

Ich kann das zwar nicht wirklich verstehen ;-), aber was meint ihr?

Therealone (Diskussion) 11:10, 2. Aug. 2016 (UTC)


Heute ist mir was aufgefallen und bewusst geworden:

Ich war im EKZ. Da fiel mir eine Frau auf: klein, rote lange Haare, mittleres Alter. Sie war links verheiratet. Der Ehering war  schmal (<=7mm) sah aber gut aus und saß einigermaßen locker.

Ich bin ihr in ein Kleidergeschäft gefolgt. Da sie in die Kinderabteilung ging, denke ich, dass sie auch Mutter ist.

Ich habe sie dort etwas beobachtet. Eine Möglichkeit zum Ansprechen da es nicht direkt und ich wollte nichts erzwingen. Ich bin aber mehrmals an ihr vorbei gegangen und habe ihren Ehering angeschaut. Er war 6-8mm breirt und leicht bombiert. Sie trug ihn als einizigen Ring überhaupt und so lcoker, dass er immer nach unten rutschte und an ihrem Knöchel anstand, aber nciht weizter konnte. Beim 4. oder 5. hinsehen hat sie mich bemerkt. Und nun kommt das interessante, was ich schon öfters bemerkt, mir aber heute erst richtig wieder bewusst geworden bin:

Wenn ich Frauen auf die Hände schaue, ob sie einen schönen Ehering tragen, und die Frauen das bemerken, wenn ich es zu direkt mache, dann spielen viele unbewusst an dem Ring rum, den sie an der Hand tragen. Egal, ob das ein Ehering ist oder nicht.

Die Frau von heute nahm, als ich an ihr vorbei ging und nach ihrer linken Hand sah, beide Hände nach vorne. Sie zog sich mit der rechten links den Ehering über den Knöchel, dreht ihn etwas und steckte ihn sich wieder an.


Therealone (Diskussion) 11:53, 16. Jun. 2016 (UTC)


Mutter mit Sohn im Elektromarkt:

Heute war ich im EKZ im Elektromarkt. Im Hauptgang stand eine Mutter Mitte 40 (sie hatte schon einige graue Haare) mit Sohn (ca 6-8 Jahre alt). Sie fragte einen der Verkäufer nach dem Weg zur DVD-Abteilung. Im Vorbeigehen bemerkte ich ihren Ehering. SIe trug in rechts und einigermaßen locker. Ihr Ehering war klassisch, stark bombiert und ca 8-9mm breit! Er leuchtete sehr golden, hatte also vermutzlich einen Goldanteil von mehr als 75% (750 Gold). 

Ich ging in einigem Abstand hinterher und machte mich bereit, sie anzusprechen. In den DVD-Abteilung waren kaum Leute, so dass ein Anpirschen schwierig war. Auch hatte sie es leider recht eilig und blieb nirgends länger als einpaar Sekunden stehen, so dass ich sie leider nciht "zufällig" ansprechen konnte. Sie fand eien DVD und ging direkt zur Kasse. Ich wartete draußen, um zu sehen, wo sie hin gehen würde. Leider ging sie sofort Richtung Ausgang des EKZs und in Richtung eines nahen Wohngebietes. Damit war die Jagd vorbei. Aber da sie ja in der Nähe wohnt, hoffe ich sie mal wieder zu sehen.

Therealone (Diskussion) 14:57, 29. Apr. 2016 (UTC)


Mutter mit zwei Eheringen:

Mir kommt im EKZ eine Mutter Anfang 40 mit ca 4 jähriger Tochter an der rechten Hand entgegen. Mit der linken schiebt sie einen Kinderbuggy. Als ich vorbei gehe bemerke ich an ihrer linken Hand einen goldenen Ring. Ich schaue genauer hin: ein klassischer Ehering, ca 8-9mm breit und einigermaßen dick. SIe trägt ihn recht locker und er funkelt dunkel golden, ist also mind aus 750-Gold. Ich folge den beiden. Vor einem Geschäft bleiben sie stehen. Sie schaut nach dem Kind, gibt ihm ws zu trinken und danach auf Handy. Da ich nciht so viel Zeit habe, will ich jetzt mein Glück versuchen. Sie hält in ihrer linken Hand den Smartphone und man kann den Ehering deutlich sehen. Ich gehe um sie rum und spreche sie mit der üblichen Masche an. Sie schaut mich verwundert und ablehnend an. Sie verschränkt sogar die Arme! Da bemerke ich an ihrem rechten Ringfinger einen ebenfalsl goldenen Ehering, aber deutlich schmäler, max 5mm. Sie will nicht auf meine Fragen eingehen und die Sache hat sich damit erledigt. Paparazzi-Foto war auch nicht möglich. Wäre nur echt interessant gewesen, wenn sie kooparativer gewesen wäre. Warum trägt sie zwei Ehering? Welches ist ihr "richtiger" Ehering?

Therealone (Diskussion) 15:20, 22. Apr. 2016 (UTC)


Man muss nicht jede Frau ansprechen:

Heute im EKZ waren viele verheiratete Frauen. Keine besonders breiten Eheringe,a ber doch recht ansehlich, so ab 5-7 mm. Es waren recht viele, auf jeden Fall mehr als 10. Fast alle trugen ihren Ehering rechts. Eine junge Mutter mit ca. 6 mm breitem bandartigen Ehering trug in rechts, als sie in ein Damenbekleidungsgeschäft ging. Als sie wieder raus kam, hatte sie ihn links an! 

Bei keiner der Damen hat sich der Aufwand für ein Ansprechen gelohnt. Ich bin aber mehrmals an ihnen vorbei und habe einpaar Paparazzi-Fotos gemacht. Mal sehen, ob die was geworden sind. 

Generell aber die Erkenntnis: man muss nicht jede Frau mit halbwegs akzeptables Ehering ansprechen. Man kann auch still genießen .....

Therealone (Diskussion) 10:36, 20. Apr. 2016 (UTC)


Es hat sich heute ergeben, dass ich in der Mittagspause in die Innenstadt musste, um was zu erledigen.

Viel Zeit zum AJden hatte ich aber nicht. Es regnete leicht und in der Fussgängerzone war nicht so viel los.

Es kamen mir zwei Frauen Anfang 50 entgegen. Sie ginge eng zusammen unter einem Schirm und redeten.

Die Frau links hielt den Schirm mit der rechten Hand. Dort trug sie einen klassischen stark bombierten Ehering, der bestimmt 9mm breit war. Sie trug ihn recht lecker. Man konnte sehen, dass er beim Gehen leicht rutschte. Ich also in einigem Abstand hinterher. Vor einem UBahneingang bliebnen sie stehen und unterhielten sich weiter. Ich versuchte in eine Position für ein Paparazzifoto zu kommen. In der Innenstadt ist Fotographieren wegen der veilen Touristen gar nicht auffällig. Doch es ging lieder nicht. Dann trennten sie sich. Die eine ging in die UBahn, "meine" Frau ging die Fussgängerzone weiter. Ich folgte ihr in großen Abstgand, da echt nicht viel los war. SIe ging in ein großes Kaufhaus. Dort war leider so viellos, dass ich sie verloren habe. Ich musste dann auch zurück zur Arbeit. Schade, wie immer ...

Therealone (Diskussion) 12:26, 15. Apr. 2016 (UTC)


Mist!!! Heute ist mir ein echtes 1A-Ziel durch die Lappen gegangen!!!

Im EKZ, ich war schon uaf den Rückweg. Da sehe ich Frau mit Kind und Großmutter von meinem Stockwerk eins tiefer fahren. Ich schau da standardmäßig immer uaf die Hände der Frauen, die sich am Rolltreppengeländer festhalten. Und hier: VOLLTREFFER!! 1A-ZIEL!! Also ich hinterher.

Die Far war schlannk ca 1,6m groß und hell bis strohblond. Ihre Haare waren glatt und reichten bis auf Kinnhöhe.Sie war bestimmt Ende 40. Sie hatte ihre Mutter dabei und ihre ca 13 Jahre alte Tochter. Nun zum wichtigsten, dem Ehering. Den hatte ich auf der Rolltreppe gut sehen können. Sie trug sonst keinen Schmuck, Ringe oder Uhren. Ihr Ehering war klassisch aus Gelbgold, bombiert und mind 10mm breit! Sie trug ih ziemlich eng. Vermutlich ist sie schon lange verheiratet, wenn die Tochter so um 13 wirkt. 

SIe gingen erst in ein Frauenkleidergeschäft. Da konnte ich nicht mit rein ohne aufzufallen. Sie gingen dann noch zu S'Oliver und New Yorker. Im S'Oliver ergab sich keine Möglichkiet sich zu nähern für ein Paparazzi-Foto oder so. Da waren kaum Leute im Laden und die Oma und Tochter ständig bei ihr. Das wäre mir nicht peinlich gewesen, siein deren Beisein anzusprechen, aber die wuselnten so rum, das da nix ging. Also zum New Yorker. Dort fast das gleiche. Aber: da der Laden etwas unübesichtlciher war, konnte ich näher ran. Auf einmal sah ich, wie Oma und Tochter zur Anprobe gingen. Die Frau schaut noch Shirts an. Das ist meine Chance! Endlich! Dachte ich. Ich näherte mich vorsicht von rechts, tat so, also ob ich nach KLeidung schaue und wollte gerade am Ansprechen ansetzten, dadrehte sie sich auf dem Absatz um und ging auch zur Anprobe. Dort blieben sie eine Zeit lange. Danach gingen sie direkt zur Food-Area im EKZ und setzten sich bei einem Pizza-Lande ganz hinten in die Ecke. Keine Chance da noch ran zu kommen. Und warten, bis sie fertig waren konnte ich nicht! MIST!!! Ihre Ehering hätte ich gerne aus der Nähe länger gesehen. Der war noch schöner als der von Martina Ertl oder Frauke Ludowig! Und mir wird ganz heiß, wenn ich mir ausmale, den hätte anziehen dürfen .....

Therealone (Diskussion) 15:17, 13. Apr. 2016 (UTC)

UPDATE:

Ich bin gestern Abend frpher von der Arbeit los und nochmal ins EKZ.

Wahnsinn, wie lange die Leute shoppen! SIE WAR NOCH DA!!!

Die drei Damen kam mir im Gang entgegen. Ich schaute kurz wo sie hin gingen. Sie blieben vor einem Schuhgeschäft stehen. Die Mutter deutete an, die Omaund die Tochter sollen schon mal vorgehen. Ich witterte meine Chance. Oma und Tochter fuhren die Rolltreppe hoch. Im Schuhgeschäft war aber fast nix los und das Geschäft zu klein, um es hier zu versuchen. Ich hoffe inständig, dass sie nicht gleich den beiden ins höhere Stockwerk folgen würde. Tat sie auch nicht! SIe ging stattdessen ins Dekogeschäft. Da war zwar auich nicht so viel los, aber ich dachte mir, jetzt muss ich es versuchen, solange sie alleine ist. Ich folge ihr und näherte mich ich im Geschäftz auf verschlungenen Wegen. Sie bleib leider nirgends länger als einpaar Sekunden stehen. Einmal konnte ich ihren Ehering gut sehen und mir gar nicht mehr lösen. Aber bis ich das Smartphone aus der Tashe hatte für ein Paparazzi-Foto, ging sie schon weiter. Ich lief mehrfach um sie herum, aber sie blieb nicht mehr für ein Ansprechen stehen. Sie machte Anstalten, den LAden zu verlassen. Jetzt oder nie, dachte ich und sprach sie am Ladenausgang an: "Entschuldigung, darf ich SIe kruz stören?" SIe schaute mich an (vielleicht hatte ich mich doch im Lande bemerkt, aber nochmal als in dem Lande konnte und wollte ich nicht warten".), drehte sie weg und meinte "eigentlich net". "Ok, Entschuldigung", sagte ich kleinlaut und enttäuscht.  Sie blieb stehen und kramte in ihrer Handtasche. 

Nun habe ich instinktiv mal was neues gemacht, was aber nur ging, weil sie trotz Abfuhr stehen blieb. Ich schaute sie an (in der Hoffnung den Ehering zu sehen, aber die rechte Hand war in ihrer Handtasche) und sagte lauter "aber mir iszt Ihr toller Ehering aufgefallen! Wo haben Sie ihn den gekauft?" Sie schaute mich ungläubig an, meinte aber "bei 123gold". Sie ging los und und nur noch "danke".

Echt schade, dass es nicht geklappt hat. Vielleicht war ich beim "Jagen" zu auffällig. Aber wenn wenig los ist,ist das "anpirschen" schwierig. Und wenn man zu großen Abstand lässt, dann sind sie auf einmal weg. Das wäre mir gestern Nachmittag auch fast passiert. 

Ich schreibe zum Generellen da noch was im Forum dazu.


Therealone (Diskussion) 07:33, 14. Apr. 2016 (UTC)


Montag, schönes Wetter. Im EKZ ist fast nix los mittags. Auf dem Gang kommen mir zwei ältere Frauen, so Mitt bis Ende 50 entgegen. Die vom mir aus linke Frau trägt über der rechten Schulter den Riemen ihrer Umhängetasche.

Und diesen hält sie mir der rechte Hand fest. Dadurch kann ich sehr gut sehen, dass sie einen breiten Ehering an hat.

Ihr Ehering ist klassisch und ca. 10 mm breit. Es ist ein bandartiger Ehering, d.h. er hat harte Kanten und keine Wölbung in der Mitte. Er ist mitteldick (ca 2mm). Sie trägt ihn recht eng, vermutlich weil sie schon lange verheiratet ist.

Übrigends: wenn Frauen ihren Ehering eng tragen bedeutet das oft, dass sie ihn immer tragen und nicht ablegen. Das wäre sonst betsimmt zu mühsam und unangehm, einen engen Ehering täglich abzunehmen. Oder?

Ich habe beide noch einpaar Minuten lang verfolgt. Es war aber so wenig los im EKZ, dass ich großen Abstand halten muss bzw von nah nur mal kurz hinsehen konnte. Anpirschen (= "zuällig" entdecken) oder Paparazzi-Foto war nicht drin. Die beiden waren oft die einzigen Kunden im Geschäft. Als ich dann mal eine größere Schleife gedreht hab, damit ich nciht so auffällig wirke, waren sie weg. Schade.

Therealone (Diskussion) 11:40, 11. Apr. 2016 (UTC)



Mutter mit Kind vorm EKZ

Ich gehe heute gerade ins EKZ, da kommt mir am Eingang eine Frau mit Kleinkind an der Hand entgegen. Das Mädchen ist wohl ca 3 Jahre alt. Die max Mitte 30 dünn, ca 1,6 , dunkelblode Haare, glatt bis knapp über die Schultern. Sie hat in er rechten Hand eine Einkaufstasche, mit der Linken zieht sie ihre Tochter hin sich her. 

Im vorbeigehen sehe ich, dass sie rechts einen Ehering trägt. Als ich nochmal genauer hinsehe, fängt mein Herz anzu schlagen: der Ehering ist klassisch und bestimmt 12mm breit!!

Ich warte kurz, verlasse das EKZ etwas nach ihr und schuae, wo sie hingeht. Ich hoffe, sie ansprechen zu können. Sie geht mit ihrer Tochter in Richtung einer nahen Wohnanlage und dort auf den Spielplatz. Da ich sie nicht von hinten überhohlen und dann "zufällig" ansprechen will, versuche ich es von vorne, muss aber dazu um den Wohnblock gehen. Sonst sind auch keine Leute auf dem Spielplatz, was ein sich-nähern eh schwierig macht. 

Ich gehe also zugig um den Wohnblock, renne aber nicht, da ich sonst später ja außer Atem wäre. Auf der anderen Seite angekommen, sehe ich nicht mehr. Ich schaue mich um:  nix. Schade!!! Dann bemerke ich, dass vom Spielplatz auch Zugänge zu Wohnungen abgehen. Offensichtlich wohznt sie hier. Das läßt mich hoffen, sie mal wieder zu sehen.

Therealone (Diskussion) 11:42, 4. Apr. 2016 (UTC)



Osterzeit ist "Jadgzeit"

Jetzt wo Ostern vor der Tür steht, ist das EKZ voller Leute und eigentlich sollte jetzt eine gute "Jagdzeit" sein.

Aber leider hat sich die letzten Tage nicht ergeben und nur wenige Frauen tragen interssante Eheringe (so ab 5mm, die würde ich aber nicht ansprechen)

Heute war was .... und ihr ahnt es schon, es hat nicht geklappt, sonst würde es ja unter "Eheringerlebnis" stehen.

Aber trotzdem interessant, da immer wieder was (leicht) unerwartetes passiert.

Ich laufe durch EKZ und halte Ausschau. Aus der Tiefgarage kommt über die Rolltreppe eine 4 köpfige Familie. Der Mann großmit fast Glatze , sie klein und lockige schwarze Haare, dazu zwei Jungs so zw 8 und 14. Ich sah schon auf der Rolltreppe , dass sie links am Mittelfinger einen breiten Ring trägt und von daher besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass sie rechts einen Ehering trägt. Der Mann trägt keinen. Sie kommt zuletzt aus der Rolltreppe und wendt sich mit der Familie nach links in dem Hauptgang zum EKZ. In einen kurzen Moment kann ich bei ihr rechts was goldenes sehen, was nach einem breiten Ehering aussieht. Ich folge der Familie unauffällig, um sicher zu sein, dass es ein breiter Ehering ist, bevor ich sie anspreche. Die Familie geht in verschiedene Geschäfte, die sich weder zum Gucken noch zum Ansprechen eignen (zu klein bzw zu wenige Leute drin, so dass ich direkt auffallen würde).

Nach 20 MInuten gehen sie endlich in ein Kleidergeschäft. Die Kinder haben keinen Bock und sitzen uaf einen Sofa. Sie und er schauen sich Sachen an. Ich nähere mich unauffällig und schaue auf ihre rechte Hand beim Vorbeigehen.

Es ist tatsächlich ein Ehering aus Gelbgold. Mein Herz beginnt zu rasen. Der Ehering ist nicht sonderlich dick, aber leicht gewöblt und bestimmt 12mm breit! Und sie trägt ihn recht locker, so dass er etwas hin und her rutsch, wenn sie was anschaut.  PRIMÄRZIEL!!   Ihr Mann nimmt währenddessen Pullies und Hose und sagt zu ihr, er gehe damit in die Umkleide. Dass ist meine Chance, jetzt iszt sie endlcih alleine!!! Ich schwirre in ihrer Nähe rum und tue so, als ob ich mir auch Kleidung ansehen würde. Ich nähere mich ihr von rechts, so dass ich ihren Ehering sehen und so dass es auch glaubwürdig wäre, dass er mir gerade aufgefallen sei. Sie bleibt aber nicht stehen, sondern wuselt an den Auslagetischen. Also habe ich nur kurz Zeit mich neben sie zu stellen, nach ihrer rechten Hand zu sehen, überrascht zu tun und sie anzusprechen. Ich mache das : "Verzeihung, darf ich Sie kurz stören?" fange ich wie immer an.

Aber zu meiner sehr großen Enttäuschung und bevor ich sagen kann "mir ist gerade ihr toller breiter Ehering aufgefallen" schaut sie mich total entgeistert an, verschränkt die Arme vor der Brust und meine "nee, ich gehör net dazu". Ich murmele eine Entschuldigung und verziehe mich. Sie hat wohl gemeint, ich würde sie für eine Verkäuferin halten. Das ist mich so auch noch nicht passiert. Sehr schade! Ich hätte wirklich keine von ihrem Ehering ein Foto gemacht und im Best-Case ihn sogar anziehen dürfen. Aber durch ihre abwehrende Haltung war klar, dass das mit dem Foto nix mehr wird. Es hätte da auch wohl nix mehr genutzt, wenn ich gesagt hätte "Ich möchte Sie nach ihrem tollen Ehering fragen".

Schade. Solche Eheringe sieht man im EKZ sehr selten, max 1-2 im Jahr!!


Therealone (Diskussion) 13:09, 24. Mär. 2016 (UTC)


Hallo Leute!

Ich melde mich nach einiger Zeit mal wieder. Natürlich war chnciht untätig! Ich hab im EKZ einige Frauen auf ihren Ehering angesprochen und Fotos gemacht. Auch einpaar Paparizii Bilder. Seit also gespannt und habt noch etwas Geduld, ich muss die Biulder noch aufberiten. Speziell die Paparazzi-Bilder sind oft nicht gut. 

Die Beste Zeit zum "Jagen" war vor Weihnachten und ist jetzt vor Ostern ....

--Therealone (Diskussion) 12:27, 24. Mär. 2016 (UTC) ---


Ich bin heute erwischt worden! Gott sei dank nicht von Kollegen, aber etwas peinlich war's mir schon. Ist mirt jetzt nach Jahren erst zum 2. Mal passiert: ich habe nach einiger Zeit eine Frau versentlich wieder auf ihren Ehering angesprochen.

Ich merke, man ich schaue bei den Frauen ja immer nur auf die Hände. Und nur bei besonderen Frauen (mit tollen Ehering) merke ich mir auch die Person. Deshalb war ich heute so perplex, als folgendes passiert ist:

Ich bib nach dem Mittagessen nochkurz durchs EKZ. Da fällt mir eine dunkelnloden, junge (max Mitte 30) Frau auf die mit dem Handy telefoniert. Und rechts trägt sie einen klassichen goldenen Ehereing, 10mm breit! So was ist natürlich ein "Primärziel" und die Mittagspause wurde etwas länger. Ich bin ihr nach, um nach einer passenden Gelegenheit zuum Ansprechen zu suchen. Als sie aus einer Apotheke rauskam war es dann endlich soweit. Ich sagte meinen Standardsprüchlich auf. Doch anstatt dass sie ewtas verwundert tut und mir dann ihren Ehering zeigte meinte sie nur "diese Geschichte haben sie mir vor einem halben Jahr schonmal erzählt, was wollen Sie?"

Ich war total von der Rolle, denn ich konnte mich weder an ihr Gesicht, noch ihren Ehering erinnern. Aber dadurch ihr forsches Auftreten ist klar, dass sie wohl recht hat. Frauen die nicht angesprochen werden wollen, sagen so was nicht so einfach.

Ich wusste gar nicht, was ich sagen sollte und stmmelt nur "äh .... echt ... oh ... Entschuldigung". Sie lies aber nicht locker und fragte nach "also, was ist jetzt ihre Intention?" Ich war immer nch von der Rolle, und überlegte feiberhaft, ob ich sie kennen, da fragte sie wieder "also, jetzt sagen Sie doch, was SIe von mir wollen!" Ich sagte aus dem Reflex die Wahrheit "ein Foto von Ihrem Ehering". SIe schaute mich kurz direkt an. Das lies in mir für eine Sekunde die Hoffnung aufkeimen, sie würde mich das Foto machen lassen. Aber sie sagte nur "das haben Sie doch schon!" und ging ohne weiteres an mir vorbei. Ich bin dann auch schnell weg. Da geht das ganz tolle Gefügl von dem Ansprechen mit der Spannung usw zum Teufel! Kommt halt echt daher, dass ich bisher schon viele Frauen auf ihren Ehering angesprochen habe. Gefühlt werden es über die Jahre schon so um die 50 sein (mit dem Models). Vor Jahren ist mir das Gleiche mal in de Fussgängerzone passiert. Da war ich auch perplex, sie aber nicht so nachfragend.

Ich werde mal suchen, ob ich ein früheres Bild von ihr finde. Aber wahrscheinlich ist das dann nur schon schlechter Qualität, weil ich die Bilder beim Ansprechen in der letzten Zeit bis voir kurzem mit dem Handy gemacht habe. Seit Sommer habe ich auch immer den kleinen Fotoapparat dabei, konnte ihn aber erst einmal einsetzen. Und hier ist es besonders schade. Das wären 1A Bilder geworden. Der Ehering sieht an iher HAnd so gut aus! Wahnsinn! EIn Paparazzifoto habe ich doch an der Kasse der Apothek gemacht, aber so toll ist es lieder auch nciht geworden, mit dem Handy. Aber man kann den Ehering darauf erahnen. Ich lade es die Tage mal hoch. Als ich sie beobachtete, ist mir ein Clips an iher Hose aufgefallen. Vielleicht an Namenmschild oder Firmenkeycard. Jedenfalls scheint sie wie ich in der Nähe zu arbeiten. Das erklärt, warum ich

sie offenbar schonmal angesprochen habe. Die meisten Frauen im EKZ, die ich auf ihren Ehering angesprochen habe, sehe ich danach (lieder) nie wieder.

Therealone (Diskussion) 12:55, 13. Okt. 2015 (UTC)

Ps.: Wenn sie nicht so forsch aufgetreten wäre und auch schon genervt nachgehakt hätte, hätte ich ihr wohl auch die volle Wahrheit gesagt. Da war ich schon am Überlegen, wie ich das sage und hab dann nur auf ihr Drängen hin das mit dem Foto gesagt. Das hätte sonst nämlich auch mal ein interessantes Gespräch werden können, was sie von unserem Hobby hält usw.

P.P.s: das ist jetzt echt mysteriös! Ich habe mal gerade kurz mein eheringarchiv von 2015 und sogar 2014 durchgesehen, konnte aber nix von ihr finden! Das heißt, entweder ist das Bild von Handy nix geworden, so dass ich es nciht kopiert habe. Oder sie lies mich damals kein Foto machen. Solche Frauen vergesse ich eher (außer die Verkäuferin, die ich praktisch jeden Tag sehe). Aber ich muss wohl trotzdem damals Eindruck auf sie gemacht haben, sonst würde sie sich nciht daran erinnern. Da hat sie wohl noch keiner außer mir auf ihren tollen Ehering angesprochen :-D

Seltsam finde ich nur, dass sie meinte, ich hätte schon ein Foto und ich aber keines finde. Die wahrscheinlichste Erkläung für mich ist, dass sie damals sich hat nicht richtig ansprechen lassen (diese Frauen merke ich mir kaum, weil fast nix im optischen Gedächtnis bleibt) oder ich durfte keine Foto machen. Ich glaube aber ersteres. Es passt selten, dass ich nach einer erfolgreichen Ansprache kein Foto machen darf. Außerdem hätte ich bei ihr bestimmt versucht, ob ich ihren Ehering mal anziehen kann. Und daran würde ich bestimmt erinnern. ;-)

Also war ihre Aussage, ich hätte ja schon ein Foto eine glatte Lüge, um mich loszuwerden :-( Bleibt also nur die Erinmnerung und das schlechte Paparazzifoto, dass ich zum Glück "sicherheitshalber" doch ncoh gemacht habe (jetzt kommt mir gerade: meinte sie vielleicgt DAS Foto??? Bin aber nicht sicher, ob sie das bemerkt hatte. Und wenn: da mir was vorzulügen, sie hätte die Geschichte schon gehöret, wäre echt tough!)

P.P.P.s: hier rechts ist das versprochene Paparazzibild. Ich habe nochmals alles durchgesehen und überlegt.

Ich finde aber kein Bild von ihrer HAnd, noch kann ich mich an Sie erinnen. Also muss sie wirklich eine gewesen sein, bei der das erste Ansprechen nicht geklappt hat. Hätte es ohne Foto geklappt, würde ich mich wegen den tollen Eherings an sie erinnen. Ihr Ehering ist dem meiner Faru ziemlich ähnlich. Von fdaher sehr schade, dass ich da kein gutes Foto habe. Ob sie mich beim Paparazzifoto bemerkt hat, weiß ich nicht 100%ig, muss es aber annehmen, wegen ihrer Bemerkung wegen des Fotos. Ich gehe aber davon aus, dass wenn ich es nicht getan hätte, sie mich wohl hätte keins mit dem Fotoapparat machen lassen. Dafür war ihr Tonfall zu ablehnend. Ich hbae ja auch nicht schnell genug geschaltet und was wegen dem Foto zurück gesagt, weil ich immer zu perplex und am überlegen war, ob ich sie kenne. Ich trauere ihr eigenlich nur deswegen nach, weil ich kaum Frauen mit 10mm Ehering sehe. Nur meine Frau und die Verkäuferin, die mich aber kein Foto machen lassen will. Von ihr hier hätte ich liebend gerne Fotos gemacht. Ihr steht ihr 10mm klassischer Ehering rechts 1A. Und sie trägt sonst keine Ringe.

Der absolute Kick wäre es ja noch gewesen, wenn ich hätte ihren Ehering mal anziehen dürfen .....

Datei:10mm Ehering 2tesMal angesprochen.jpg
Frau mit 10mm Ehering rechts, die ich wohl versehenlich zum 2. Mal angesprochen habe



Manchmal sehe ich auch Frauen mit interessanten Ehering, aber die Situation von meiner Seite läßt ein Ansprechen nicht zu. Das ist auch richtig blöd.

Das kann passierenn, wenn ich z.B. in der Nähe Kollegen entdecke (kommt in der Mittagspause im EKZ schon vor, in der Kantine oft)  oder ich keine Zeit für eine Verfogung habe, weil ich rechtzeitig zu Hause sein muss oder aber morgens im Büro einen Termin hab.

So war es heute: beim Bäcker im EKZ in der zweiten Anstehreihe war eine Geschäftsfrau (Hosenanzug) so um doie Mitte 30. Mir viel natürlich sofort ihr sehr breiter Ehering (10mm oder mehr, den sie vor einem sehr schmalen Vorsteckring am rechten Ringerfinger trug. Ich scharrten mt den Hufen, war 3. im meiner Schlange, hinter mir auch schon einige Leute. Also konnte ich da nicht raus, sonst gäbs kein Frühstück und ich hatte gleich im Büro einen Termin. Sie war in ihrer Schlange etwas früher fertig als ich und sie ging mit einer weiteren Frau aus der Bäckereri aus dem EKZ raus, Richting meinem Bürogebäude. Sie war zu weit vorne, um ihren Ehering zu sehen oder eine Situation herbeizuführenum sie anzusprechen. Kurz vor meinem Büro bog sie ihn einen Minpark ab und setzte sich mit ihrer Kollegin auf eine Bank in die Sonnen. Hätte ich mehr Zeit gehbat und wäre der Ort besser, wär ich vorsichtig da vorbeigeschlendert und hätte sie angesprochen. Habe ich früher im Stadtpark auch schon mal gemacht, auch wenn das nicht ganz so leicht ist. Aber dieser Minipark liegt genau in Sichweite unseres Büros! Und wenn ich mich da rumdrücken würde, würden die Kollegen das sehen! So hätte ich auch keine Ausrede, wenn ich zu spät käme. Also ab ins Büro und ins Metting. Und da konnte ich sie mind. 20 Minuten sitzen sehen bevor sie ging. Mist! Hat mich echt geärgert! Aber schon warf der Anblick in der Bäckerei trotzdem :-) Therealone (Diskussion) 15:02, 17. Sep. 2015 (UTC)


Es ist wichtig, dass man die interessanten Frauem mit breitem Ehering vor dem Ansprechen nicht uaf dem Blick verleiert (siehe Forum).

Das ist mir in letzer Zeit leider öfters passiert. Am Anfang meiner diesjähringen "Jagdsäson" bin ich einpaar Frauen zu nah gekommen und sie haben mich bemerkt. An Ansprechen war da nicht mehr zu denken. Also habe ich Abstand gelassen bis sich eine Gute Gelegenheut ergab. 

Bei manchen war der Abstand aber zu groß und dann waren sie weg!

Therealone (Diskussion) 13:35, 17. Sep. 2015 (UTC)

---

Es ist leider immer blöd, wenmn interessante Frauen in Eile sind und sich so ncuht ansprechen lassen. Einen solchen Fall hatte ich gestern Abend beim Heimweg durch Einkaufszentrum:

Aus einem Bekleidungsgeschäft kam eine Frau mit zwei Kinder herausgestürmt. Sie war braungebarnnt, elegant mit kurzem schwarzem Kleid und schwarzen Haaren. Sie trug klachernde High Heel Holzclogs. Sie war Ende 40 bzw Anfang 50 den die Töchter waren beide 14++ .

Mir fiel natürlich sofort ihr Ehering auf. Sie trug sonst keine anderen Ringe. Ihr Ehering war ca 9mm und klassich. Er stand ihr sehr gut an ihrer rechten Hand.

Die Frau rannte mit den Töcjhtern zum Bäcker und sagte zu ihnen, sie müssten ja noch was zum essen kaufen. Ich bin so gut wie es ging unauffällig hinterher. Dann standen sie ewig beim Bäcker rum. Ich blieb in der Nähe, wolltze aber nicht die ganze dort hinstarren, falls sich widererwarten doch eine Möglichkeit zum Ansprechen ergeben sollte. DIe gab es aber nicht nicht, denn als ich mich umdrejhte waren sie weg!

Ich konnte sie auch nicht mehr finden. Schade. Aber wenn eine Frau so in Eile ist, kann man sie normalerweise sowieso nicht ansprechen, weil sich keine gute Gelegenheit ergeibt und die Damen auch keinen Nerv mehr dafür haben. Ich habe schon einpaar Mal Frauen am Parkautomaten "auf den letzten Drücker" auf ihren Ehering angesprochen. Da kam aber noch nie was Gutes dabei raus.

Therealone (Diskussion) 12:44, 17. Sep. 2015 (UTC)

--- Einkaufszentrum am Abend: da kommen auch viele Familien! Das heißt aber auch viele Frauen mit Ehemann.

So auch gestern: Ehepaar, Mitte/Ende 40, zwei Kinder, 8-12 Jahre.

Sie trug als einzigen Ring ihren Ehering, links. Und der war 12mm breit! So echt super aus, wenn sie die Hand beim Gehen hin und her schwenkte. Das war aber auch leider das Problem: sie blieben nur kurz stehen oder im Schauhgeschäft so, dass weder ein Paparazzzifoto noch ein Ansprechen möglich war. Der Ehemann war immer in der Nähe und ich hatte keine Möglichkeit sie mal kurz in Ruhe zu beobachten und ggf anzusprechen. Ich habe dann beim gehen einpaar Foto gemacht, aber die sind alle nix geworden, total unscharf. Smartpohne sind halt schlecht dafür. Und mit der Digicam im Einkaufszentrum rumlaufen ist schlecht und auffällig. In der Inne stadt in der Fußgägnerzone geht das. Da laufen immer Touristen mit Kameras rum und man fällt nicht auf bei Paparazzifotos.

Die Familie ging dann zum Parkhaus und ich konnte doch noch ein Fot von ihr beim Parkscheinautomaten machen. Ich denke, man kann da was drauf erkennen. Hier:

Datei:12mm links.jpg
Mutter mit 12mm Ehering beim Einkaufen




Therealone (Diskussion) 10:11, 29. Jul. 2015 (UTC)


Heute mal wieder so ein Fall wo es nicht ging:

Einkaufszentrum in der Mittagspause. Vor Bekleidungsgeschäften stehen zwei Frauen und ein Kind (<6 Jahre). Da Frauen mit Kind immer interessanr sind, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie eine Ehering tragen als "einzelne" Frauen, habe ich sie mir im Vorbeigehen gleich mal näher angesehen. Und tätsächlich: die Frau (> 40) mit Kind trug rechts einen breiten Ehering! Recht dünner aber bestimmt 10mm und ziemlich eng. Auch ihre Freundin trug rechts vor einen sehr schmalen weißen Modeschmuckring ihren breiten Ehering. Der war 9mm und dicker als der ihrer Freundin. Auch trug sie ihn lockerer.

Als ich schon dahcte "WOW! gleich zwei auf einmal!" und mich aufs Ansprechen vorbereitete, kan der Ehemann der Freundin (war klar an seinem 9mm Ehering zu erkennen, zum wem er gehört!) mi t der Tochter an. Sie liefen zu dritt mit den beiden Kindern durch Einkaufszentrum.

Einmal ging eine der Frauen alleine n ein Geschäft. Normalerweise ist das die Gelegenheit sie anzusprechen, aber hier war das zu kurz.

Und so hatte ich leider keine Möglichkeit eine der beiden oder sogar beide anzusprechen. Noch cnihtmal ein heimliches Foto war möglich, weil sie nie länger wo rumstanden, als ich sie entdeckt hatte. Und direkt daneen auf offener Fläche ist zu auffällig, zum mal einer der ehemänner dabei war. Das bei Männer als Begleitung kommt immer drauf an. Ich hatte bis jetzt noch keine Probleme, aber da kam der Mann imm erst später dazu.


Therealone (Diskussion) 13:15, 28. Jul. 2015 (UTC)


So, einpaar neue Bilder in Real rechts

Bei Gelegenheit gib's mehr. Ich muss die erst mal sortieren und etwas schärfen.....


Therealone (Diskussion) 23:24, 27. Jul. 2015 (UTC)


Hallo Leute!

Wie ihr hier wohl schon gelesen habt, schreibt ich hier die erfolglosen Eheringerlebnisse rein, d.h. die, wo sich die Frau hat nicht ansprechen lassen oder wo einfach keine Möglichkeit dazu bestand.

So auch heute:


Ich war alleine in die Kantine beim Einkaufszentrum gegangen. Beim Essen habe ich dann einpaar Meter weiter eine Gruppe aus 3 jungen Frauen bemerkt. Eine war blond (gefärbt??), Alter max 28 und an der linken Hand trug sie einen Ehering. Da sie bestimmt 5 Meter weit weg war und ich nicht total auffällig hinstarren wollte, konnte ich die Breite nicht genau erkennen. Ich schätze aber so 9-10mm und dünn war der Ring (ggf liecht bombiert). Sonst trug sie keine weiteren Ringe. Ich hatte mir schon einen Plan überlegt, wie ich sie beim rausgehen beoachten und ggf ansprechen würde. Da setzte sich aber plötzlich ein Kollege zu mir und ich konnte noch weinger hinschauen, damit es nicht auffällt. Als ich und der Kollge fertig waren, saßen die Damen immer noch am Tisch. Ich sagte dem Kollegen, ich müsse noch was im Einkuafszentrum zu erlegiden. Ich legte mich auf die LAure und 10 min später kamen sie auch endlich raus. Sie blieben kurz vorm Eingang stehen, redeten und gingen auseinander. Eine ging weg, "meine" Dame mit ihrer anderen Freundin/Kollegin ging ins Einkuafszentrum. Super, dachte ich schon, da wird sich bestimmt eine Möglichkeit zum Ansprechen ergeben. Ich folgte in unauffälligem Abstand. Sie ging ne auf die Rolltreppe ins Untergeschoss (wo auch Läden) sind. Aber auf Einmal holte "meine" Dame einen Autoschlüssel hervor. Mist!, dachte ich. Sie fuhren auch schon direkt weiter runter in die Parkebene, gingen zum Automaten und dann zum Auto. Unten war viel los und ich hatte leider überhauptkeine Chance sie auf ihren tollen Ehering anzusprechen. Echt schade! Ich habe noch nie eine so junge Frau (außer meinen Models) mit so einem breuten Ehering gesehen. Schade! Ich hätte echt gern ein Foto und ihre Geschichte, warum sie einen solch tollen Ehering trägt gehabt. Ist leider nicht ...

Therealone (Diskussion) 12:00, 27. Mai 2015 (UTC) ---

Montag morgen scheint doch ein guter Zeitpunkt für Mütter mit Ehering zu sein. Man müsste da echt mal einen halben Tag Urlaub nehmen ..

Heute: blonde Mutter, Anfang 30. Kleinkind im Kinderwagen, geht ins Bekleidungsgesvhäft. Ehering: dünn, aber ca 8mm breit, klassisch Gelbgold.

Sie trägt ihn rechts, recht eng. Dazu noch rechts eine lederne Uhr mit schwarzem Armband. Sie lies sich aber leider nicht ansprechen. Schade. Ihr Ehering war zwar jetzt nicht total

umwerfend, so aber an ihrer Hand mit der schwarzen Uhr und ihrem blonden Haar recht gut aus.

Therealone (Diskussion) 15:41, 18. Mai 2015 (UTC)


Im Einkaufszentrum ist ncah Ostern wieder "tote Hose": kaum verheiratete Frauen, und schon fast keine die überhaupt einen klassichen Ehering tragen.

Offenbar haben die Frauen mit klassischen Ehering nur vor Feiertagen Urlaub bzw gehen dann mit Kindern ins Einkaufszentrum. Nur heute hatte cih wieder echt Glück (siehe Eheringerlebnis)

Therealone (Diskussion) 11:21, 15. Apr. 2015 (UTC)


ich weiß, ich schulde euch noch einpaar Bilder. Leider weiß cih noch nicht, wann ich dazu komme sie zu bearbeiten. Vorher will ich sie nicht hochladen.

Therealone (Diskussion) 11:18, 15. Apr. 2015 (UTC)


Neues Handy!

Ich habe bei der heutigen "Jagd" endlich mal dran gedacht, mein neues Handy zu nutzen. Das alte hat immer noch den Vorteil, dass man den Sound abstellen kann und so heimlich die Eheringe fremder Frauen fotographieren kann. Und beim alten Handy ist die Qualität nur im Sonnenlicht gut. Bei Paparazzifotos ist das noch ok, aber nicht  bei "richtigen" Eheringfotos.

Das musste ich leider ges

Datei:31032015728.jpg
Mutter, 9mm, mit 8 jährigem Sohn, seit 9 Jahren verheiratet

tern feststellen. siehe rechts: leider unscharf!

Ich schreibe die Erlebnisse von gestern und heutemal hier rein und nicht in die Eheringerlebnisse. Dort will ich nur die besonderen rein tun. Diese hier waren "normal".

Also gestern:

Mutter, Ende 30 Anfang 40, Kind ca 8. Klassischer Ehering, ca 8-9mm! Sie trägt ihn rechts, wegen der Tradition. Der Ehering des Mann ist aus Weißgold. SIe ist seit 10 Jahren verheiratet, der Ehering schon etwas verkratzt. SIe trägt ihn vermutlich immer. Warum diese Breite konnte sie sich nicht mehr erinnen. Sie hat nur einpaar Tage gebraucht, um sich an ihren Ehering zu gewöhnen.

Und Heute:

Mutter mit Kind im Kinderwagen. MItte 30. Klasssicher Ehering, rechts, ca 6mm. Sie trägt ihn rechts, weil das in Deutschland so üblich ist. Sie hat einpaar Wochen gebraucht, um sich an ihn zu gewöhnen. SIe hätte ihn mir auch zur Anprobe gegeben, aber sie bekommt ihn nicht mehr über den Knöchel, obwohl er gar nicht so eng sitzt. Sie hat sich das mal am Knöchel verletzt, sagt sie.

Somit hat sie ihren Ehering immer an!

Zu den Fotos: die von gestern sind leider total unscharf, trotz Blitz. das war im Einkaufszentrum im Untergeschoss, mit "nur" 3,2 Megapixel. Die von heute scheinen gut geworden zu sein. Ich muss sie später noch genauer ansehen. Hochladen tue ich sie in den nächsten Tagen mal. Nachtrag: die Bilder mit dem neuen Handy sindgut geworden, nur leicht unschaf. Grrr  ... hätte cih das nur gestern benutzt! :-(

Ich werde also in Zukunft mit zwei Handys rumlaufen. Das mit der Frau von gestern ist sehr sehr schade, weil ich inl letzter Zeit sehr selten solch breite Ehering bei Frauen hier sehe (die einzige ist die Verkäuferin mit 10mm, wo ich leider kein Foto machen darf).

Therealone (Diskussion) 11:34, 2. Apr. 2015 (UTC)


Ferienzeit ist Eheringzeit!

Jetzt in den Osterferien, speziell wenn wie jetzt schlechtes Wetter ist, lohnt es sich, eine verlängerete Mittagspause im Einkaufszentrum zu machen. Mir ist nämlich aufgefallen,

dass in den Ferien viel mehr Leute/Mütter mit Kindern rumlaufen als sonst. An normalen Tagen sieht man recht selten Mütter/Frauen mit klassischem Ehering. Die sind dann wohl als Hausfrau zu Hause oder arbeiten. Also egibt es wieder mehr "zu Jagen" nach schönen Eheringen.

Bei der Suche ist mir aber wieder aufgefallen, dass  die Eheringe sehen auf den ersten Blick wirklich immer breiter aus, als sie es nachher beim genauen Ansehen sind. Ist da der Wunsch der Vater des Gedankens?

So, mehr gibt's im Forum  ..


Therealone (Diskussion) 14:38, 30. Mär. 2015 (UTC)


Hallo Leute!

Ich teste hier mal die Blogfunktion und schreibe über die täglichen Eheringerlebnisse.

In der Nähe meiner Arbeit ist ein Einkaufszentrum. Dort laufe ich morgens und abends durch. Auch mittags zum Essen gehe ich da hin. AB und zu sieht man da auch Frauen, die einen schönen (breiten) Ehering tragen. In einem gGeschäft arbeitet eine Verkäuferin. Sie ist an der rechten Hand verheiratet und trägt einen 1cm breiten Ehering. Ich weiß es, weil ich sie natürlich auf ihren Ehering angesprochen habe. Und sie hat ihn direkt mit einem Lineal gemessen. Nur ein Foto machen durfte ich leider nicht. Aber ich gehe da morgen immer gerne vorbei, wenn sie da ist. Abends ist sie weg. Sie arbeitet wohl nur halbtags weil sie bestimmt ein Kind hat, denn in den Ferien ist sie fast nie da.


Therealone (Diskussion) 13:48, 7. Feb. 2015 (UTC)